Sie befinden sich hier:

Fluss- und Schwerspat

Vergrößerte Aufnahme von weißlich grauen, spitzen Kristallen, die sowohl aufwärts wie auch abwärts gerichtet sind. Rechts stützen sich die Kristalle auf einen braunen, schwammartigen Stein.
Weiße Schwerspatkristalle aus der Grube Clara

Der größte Teil der weltweiten Schwerspatproduktion wird als Bohrspat zur Dichteregulierung in Bohrspülungen in der Erdöl- und Erdgasindustrie verwendet. Weitere Anwendungsbereiche sind Füllstoffe und Schallschutzmatten in der Automobilindustrie, nicht brennbare Kunststoffe, lichtechte Farben (Lithopone), Papier (Barytpapier), chemische Produkte, strahlungsabsorbierender Schwerbeton, Trinkwasserreinigung und medizinische Diagnostik (Kontrastmittel). Fluorit wird in der chemischen Industrie verwendet, um z. B. Flusssäure herzustellen. Weiterhin wird es zur Produktion von Kryolith genutzt, das bei der Aluminiumerzeugung aus Bauxit als Flussmittel eingesetzt wird. Weitere Verwendungsbereiche liegen in der Keramik- und Glasindustrie, in der Schweißtechnik sowie für Pflanzenschutzmittel und Zahnpasta.

Schematische Schnittzeichnung durch die Grube Clara mit Schwerspatgang. Eingezeichnet sind außerdem Stollen, Sohlen, die Hauptförderrampe und Blindschächte.

Schematische Darstellung des Schwerspatgangs sowie Hauptfördereinrichtungen auf der Grube Clara (nach einem Seigerriss der Sachtleben Bergbau GmbH & Co. KG, Januar 2018).

Literatur

  • BMWi ‒ Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2015). Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland 2014 ‒ Bergwirtschaft und Statistik. 140 S., Berlin.
  • BMWi ‒ Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2016). Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland 2015 ‒ Bergwirtschaft und Statistik. 136 S., Berlin.
  • BMWi ‒ Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (2018). Der Bergbau in der Bundesrepublik Deutschland ‒ Bergwirtschaft und Statistik 2016. 142 S., Berlin.
x
Dokument wird erzeugt.
Bitte warten ...