Sie befinden sich hier:

Keltische und Argovische Fazies

Kartenausschnitt
Kartenausschnitt

Geologie

Im Oberrheingraben besteht der Oberjura aus Kalksteinen, Kalkmergelsteinen und Tonmergelsteinen (keltische – früher rauracische – Fazies). Zu diesen oberjurassischen Plattform- und Riffkalken bildet die argovische Fazies mit ihrem Verbreitungsraum im Klettgau und Hochrheingebiet das offenmarine Faziesäquivalent.

Die keltische Fazies wird in zwei Formationen gegliedert:

  • Nerineenkalk-Formation
  • Korallenkalk-Formation

Die Korallenkalk- und Nerineenkalk-Formation entsprechen dem unteren Teil der Impressamergel-Formation.

Das Bild zeigt einen breiten, von zahlreichen kleinen und großen Felsen unterbrochenen Fluss. Den Vordergrund begrenzt ein steiniger Uferbreich. Mehrere Menschen baden in dem Fluss.
Die Isteiner Schwellen bei Efringen-Kirchen bestehen aus Kalkstein der oberjurassischen Nerineenkalk-Formation sowie der Korallenkalk-Formation

Verbreitung des Oberjuras in keltischer Fazies im Oberrheingraben farbig, Ausstrich dunkel

Literatur

  • Geologisches Landesamt Baden-Württemberg, Service Géologique Régional Alsace (1979). Geothermische Synthese des Oberrheingrabens (Bestandsaufnahme). Wiederaufl. als CD-ROM, LGRB 2005., – Commission of the European Communities (Hrsg.) 51 S., Freiburg i. Br.
  • Plum, H., Ondreka, J. & Armbruster, V. (2008). Hydrogeologische Einheiten in Baden-Württemberg. – LGRB-Informationen, 20, S. 1–106.