Sie befinden sich hier:

Keltische und Argovische Fazies

Kartenausschnitt
Kartenausschnitt

Geologie

Im Oberrheingraben besteht der Oberjura aus Kalksteinen, Kalkmergelsteinen und Tonmergelsteinen (keltische – früher rauracische – Fazies). Zu diesen oberjurassischen Plattform- und Riffkalken bildet die argovische Fazies mit ihrem Verbreitungsraum im Klettgau und Hochrheingebiet das offenmarine Faziesäquivalent.

Die keltische Fazies wird in zwei Formationen gegliedert:

  • Nerineenkalk-Formation
  • Korallenkalk-Formation

Die Korallenkalk- und Nerineenkalk-Formation entsprechen dem unteren Teil der Impressamergel-Formation.

Das Bild zeigt einen breiten, von zahlreichen kleinen und großen Felsen unterbrochenen Fluss. Den Vordergrund begrenzt ein steiniger Uferbreich. Mehrere Menschen baden in dem Fluss.
Die Isteiner Schwellen südlich von Istein bestehen aus Kalkstein der oberjurassischen Nerineenkalk-Formation sowie der Korallenkalk-Formation

Verbreitung des Oberjuras in keltischer Fazies im Oberrheingraben farbig, Ausstrich dunkel

Literatur

  • Geologisches Landesamt Baden-Württemberg, Service Géologique Régional Alsace (1979). Geothermische Synthese des Oberrheingrabens (Bestandsaufnahme). Wiederaufl. als CD-ROM, LGRB 2005., – Commission of the European Communities (Hrsg.) 51 S., Freiburg i. Br.
  • Plum, H., Ondreka, J. & Armbruster, V. (2008). Hydrogeologische Einheiten in Baden-Württemberg LGRB-Informationen, 20, S. 1–106.