Sie befinden sich hier:

Weg der Kristalle am Katzenbuckel

  • Blick auf einen stark mit Bäumen und Sträuchern zugewachsenen Steinbruch. In der Bildmitte sind noch rötlich graue Gesteinswände sichtbar. Im Vordergrund befindet sich ein kleiner See.
  • Gezeigt wird hier eine Schautafel auf der Kuppe des Katzenbuckels.
  • Gezeigt wird hier eine Schautafel des Naturparks Neckartal-Odenwald mit dem Thema „Der Gaffstein“. Die Tafel steht vor Bäumen und Sträuchern.
  • Nahaufnahme einer Schautafel aus Holz auf dem Katzenbuckel mit dem Thema: „Vulkanbombe oder Werk der Verwitterung?“.
  • Zwischen zwei größeren Steinbrocken, auf einem ausgetretenen Pfad, steht eine Schautafel aus Holz. Die Tafel wird von einem Nadelbaum überragt. Daneben wächst Buschwerk.
  • Zwischen Bäumen und Sträuchern steht eine hölzerne Schautafel. Thema der Schautafel sind „Fossilien am Katzenbuckel“.
  • Auf einem breiten, mit Laub bedeckten Waldweg liegen mehrere, im Vordergrund größere Stein- oder Felsblöcke. Die Blöcke sind mit Moos überzogen.
  • Zwischen Nadelbäumen links und Sträuchern rechts ist hier eine halbrund geformte, aufgeworfene Bodenerhebung sichtbar, mit aufgeschlossenem Boden- und Gesteinsmaterial.
  • Zwischen herabhängenden Zweigen hindurch blickt man auf einen steilen, stark zugewachsenen Hang. In der Bildmitte ist Gestein aufgeschlossen. Links, am Hangende, steht Wasser.
  • Blick auf eine hölzerne Schautafel mit dem Thema: „Die Mineralien des Katzenbuckel-Gesteins“. Die Tafel ist mitten im Wald an einem Baum befestigt.
  • Aufgestellt ist hier eine hölzerne Hinweistafel als Station des mineralogischen Lehrpfades „Weg der Kristalle“ am ehemaligen Vulkan Katzenbuckel im Odenwald.