Sie befinden sich hier:

Bergbau

  • Odenwald

    Merken 
    Der Odenwald gliedert sich in zwei grundlegende Landschaftseinheiten, den Vorderen Odenwald im Verbreitungsbereich kristalliner Gesteine (Kristalliner Odenwald) und den östlich anschließenden Hinteren Odenwald, der hauptsächlich von den Gesteinen des Buntsandsteins eingenommen wird ((Bunt-)...
  • Steinsalz

    Merken 
    Die Lagerstätten des Steinsalzes (Mittlerer Muschelkalk) liegen bei Heilbronn, Haigerloch, Schwäbisch Hall und Blumberg (Baden-Württemberg). Die Rohstoffe (Bändersalz, grobkristalliner Halit) werden als Industriesalz, Gewerbesalz, Auftausalz, Speisesalz, medizinisches und pharmazeutisches Salz...
  • Kalisalz

    Merken 
    Die Lagerstätten des Kalisalzes (Evaporit, Tertiär, Oligozän) liegen im südlichen Oberrheingraben und Markgräflerland (Baden-Württemberg). Abbau fand in Buggingen und Heitersheim statt. Die Rohstoffe wurden in der Chloralkiumfabrik zu Kalidüngersalz für die Landwirtschaft weiterverarbeitet.
  • Flussspat

    Merken 
    Lagerstätten von Flussspat (Fluorit) kommen im Grundgebirge des Schwarzwalds (Baden-Württemberg) vor. Es sind hydrothermale Gangminerale, die bei Wieden (Besucherbergwerk Finstergrund), Oberwolfach (Kinzigtal, Grube Clara) und Haslach (Grube Segen Gottes) abgebaut wurden (für Flusssäure, Zahnpasta).
  • Schwerspat

    Merken 
    Lagerstätten von Schwerspat (Baryt, Bariumsulfat) treten im Schwarzwald und Odenwald (Baden-Württemberg) auf. Der Rohstoff ist ein hydrothermales Gangmineral, der bei Oberwolfach (Kinzigtal, Grube Clara), Sexau (Grube Caroline) und im Münstertal abgebaut wurde (für: Schwerbeton, Schallschutz).
  • Alter Bergbau

    Merken 
    Der Bergbau war in Baden-Württemberg schon in frühen Zeiten ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Von Bedeutung waren Erzvorkommen im Grundgebirge von Schwarzwald und Odenwald, eisenerzhaltige Sedimentgesteine oder auch Bohnerze von der Schwäbischen Alb und die Salzlager im Mittleren Muschelkalk oder im...