Sie befinden sich hier:

Steinsalz

  • Muschelkalk

    Merken 
    Der Muschelkalk (Baden-Württemberg) besteht aus marinen Ablagerungen. Im Unteren Muschelkalk überwiegen tonige Kalksteine und dolomitische Mergelsteine, im Mittleren Muschelkalk Anhydrit-, Gips- und Dolomitgesteine und Steinsalz. Der Obere Muschelkalk ist durch tonige Kalksteine charakterisiert.
  • Rohstoffnutzung

    Merken 
    Auf den Rohstoffkarten für Baden-Württemberg werden folgende Gruppen von „Steine und Erden“-Rohstoffen unterschieden: Kiese und Sande, Natursteine (Karbonatgesteine, Vulkanite, Plutonite, Metamorphite), Zementrohstoffe, Energierohstoff Ölschiefer, Ziegeleirohstoffe, Naturwerksteine.
  • Salzgesteine

    Merken 
    Lagerstätten der Salzgesteine kommen in Baden-Württemberg im Mittleren Muschelkalk und im Tertiär (Oligozän) vor. Steinsalz (Halit) tritt als grobkristallines Bändersalz im Raum Heilbronn auf. Kalisalz-Rohstoffe (Sylvin) befinden sich im südlichen Oberrheingraben und Markgräflerland.
  • Steinsalz

    Merken 
    Die Lagerstätten des Steinsalzes (Mittlerer Muschelkalk) liegen bei Heilbronn, Haigerloch, Schwäbisch Hall und Blumberg (Baden-Württemberg). Die Rohstoffe (Bändersalz, grobkristalliner Halit) werden als Industriesalz, Gewerbesalz, Auftausalz, Speisesalz, medizinisches und pharmazeutisches Salz...