Sie befinden sich hier:

Gipskeuperquellen

Vorgang, der nach Wasserzutritt aus der Umwandlung von Anhydrit in Gips (Schwellen als Lösungs-/Fällungsprozess) sowie aus dem Quellen von quellfähigen Tonmineralen (im Wesentlichen Corrensit, einem so genannten mixed-layer-Tonmineral der Chlorit-/Smektitgruppe) unter gleichzeitiger Volumenzunahme resultiert und zu Baugrundhebungen führt