Sie befinden sich hier:

Mambach-Granit im Südschwarzwald

Verbreitungsgebiet: Südschwarzwald

Erdgeschichtliche Einstufung: Mambach-Granit (GMB), Unter- bis Oberkarbon

(Hinweis: Die Rohstoffkartierung liegt noch nicht landesweit vor. Der Bearbeitungsstand der Kartierung lässt sich in der Karte über das Symbol „Themenebenen“ links oben einblenden.)

Kartenausschnitt
Kartenausschnitt
Nahaufnahme eines grauen Gesteins, welches eine deutliche Einregelung der Minerale in Bänder, welche von links oben nach rechts unten verlaufen, zeigt. Am oberen linken Bildrand befindet sich ein Hammer als Maßstab.
Mambach-Granit mit deutlicher Mineralregelung
Leicht verschwommene Detailaufnahme eines Gesteins mit hellen Mineralen, grau-grünlichen Mineralen und rötlichen Mineralen. Die Minerale sind regellos. Rechts unten befindet sich ein Maßstab.
Mambach-Granit ohne Mineralregelung
  • Nahaufnahme eines grauen Gesteins, welches eine deutliche Einregelung der Minerale in Bänder, welche von links oben nach rechts unten verlaufen, zeigt. Am oberen linken Bildrand befindet sich ein Hammer als Maßstab.
  • Leicht verschwommene Detailaufnahme eines Gesteins mit hellen Mineralen, grau-grünlichen Mineralen und rötlichen Mineralen. Die Minerale sind regellos. Rechts unten befindet sich ein Maßstab.

Literatur

  • Sawatzki, G. & Hann, H. P. (2003). Badenweiler–Lenzkirch-Zone (Südschwarzwald). – Erläuterungen zur Geologischen Karte von Baden-Württemberg 1 : 50 000, 182 S., Freiburg i. Br. (Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemberg).