Sie befinden sich hier:

Naturschutzzentrum Südschwarzwald

Blick auf einen modernen Flachbau mit Glasfront und Veranda. Das Gebäude trägt den Schriftzug „Haus der Natur“ und steht auf einer Wiese mit Nadelbäumen dahinter. Am Himmel sind zahlreiche rechteckige Kondensstreifen zu sehen.
Das Haus der Natur auf dem Feldberg; Foto: Stefan Büchner

Im Dezember 2001 wurde im „Haus der Natur“ das Naturschutzzentrum Südschwarzwald gegründet, in dem sich auch die Geschäftsstelle des Naturparks Südschwarzwald befindet. Hauptaufgaben neben der Öffentlichkeitsarbeit und der Besucherlenkung ist die Betreuung des Naturschutzgebiets Feldberg. Die Dauerausstellung im Zentrum schlägt thematisch einen großen Bogen von der Landschaftsgeschichte des Südschwarzwalds über natürliche Lebensräume mit ihren Tieren und Pflanzen bis zu den Eingriffen des Menschen und deren Folgen in historischer und heutiger Zeit. Neben Vorträgen, Seminaren und Tagungen werden Führungen und Exkursionen angeboten, bei denen auch geologische bzw. landschaftsgeschichtliche Aspekte häufig eine Rolle spielen, da viele der faunistischen und floristischen Besonderheiten des Feldberggebiets ohne eine Grundkenntnis der glazialen Landschaftsüberformung im Eiszeitalter kaum zu vermitteln sind.

  • Panoramabild von bewaldeten, nebeneinander liegenden Bergen mit von Schnee bedeckten Gipfeln. Auf dem linken, höchsten Gipfel ist ein Aussichtsturm erkennbar.

Literatur

  • Regierungspräsidium Freiburg (Hrsg.) (2012). Der Feldberg. 488 S., Ostfildern (Thorbecke).
x
Dokument wird erzeugt.
Bitte warten ...